Wir suchen Dich!

Die Jugendfeuerwehr Gau-Bischofsheim sucht Nachwuchs. Du bist mindestens 10 Jahre alt, technisch interessiert, ein Teamplayer und suchst mehr als ein Hobby. Wir freuen uns auf Dich.

Werden Sie Fördermitglied

Mit nur 10 € pro Jahr unterstützen die die Arbeit der Gau-Bischofsheimer Floriansjünger. Der Förderverein investiert die Mitgliedsbeiträge u.a. in zusätzliche technische Ausrüstung und Ausbildungsmaterialien.

Feuerwehr Gau-Bischofsheim

Veröffentlicht: Dienstag, 21. August 2007
Gründung der Wehr

Als in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts verschiedene größere Brände Gau-Bischofsheim heimgesucht hatten, entschlossen sich einige Männer mit Johann Philipp Knab an der Spitze, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen. Bei der Gründungsversammlung im Jahr 1881 erklärten sich 35 Männer bereit, mitzuwirken.

Kommandanten seit 1881

1881 - 1903 Johann Philipp Knab

1903 - 1911 Philipp Karl

1911 - 1937 Philipp Hofmeister

1937 - 1945 Georg Knußmann

1945 - 1950 Johann Kimmes

1950 - 1952 Franz Escher

1952 - 1955 Karl Göth

1955 - 1958 Paul Haus

1958 - 1974 Alfons Ginz

Wehrführer seit 1975

1974 - 1988 Manfred Müller

1988 - 2002 Toni Escher

seit 2002 Patric Müller

1975, als die Feuerwehr Gau-Bischofsheim in die Trägerschaft der VG Bodenheim übertragen war und Kommandant Müller fortan "Wehrführer" sein sollte, standen einige Aktive der Neuordnung zunächst sehr skeptisch gegenüber.

Mitgliederzahl

Als die Feuerwehr Gau-Bischofsheim 1975 in die Trägerschaft der Verbandsgemeinde Bodenheim eingegliedert wurde, zählte man 28 Aktive. Diese zahl ist bis heute nahezu unverändert geblieben.

Aufgabenschwerpunkte

Für den Grundschutz im Brandfall und der allgemeinen Hilfe selbst verantwortlich, kann die Freiwillige Feuerwehr Gau-Bischofsheim bei größeren Schadenslagen bei Bränden die Feuerwehr Bodenheim und zur allgemeinen Hilfe die Feuerwehr Nackenheim alarmieren.

Unterbringung

Stand 1975

Bei der Übernahme der Wehr in die VG Bodenheim war die Feuerwehr in zwei Garagen untergebracht, die später zu Gruppenräumen im jetzigen Kindergarten umgebaut wurden. Als Folge der beengten Platzverhältnisse entstand unter Wehrführer Manfred Müller zwischen 1983 und 1985 das heutige Gerätehaus zwischen dem alten Bahnhof und dem Sportplatz.

Stand 1999/2000

Als 1985 das neue Gerätehaus eingeweiht wurde, fuhr die Eisenbahn auf der Strecke Bodenheim - Alzey zum letzen Mal und brachte die Musikkapelle aus Kauns (Tirol) und die Ehrengäste zur Einweihung von Bodenheim nach Gau-Bischofsheim. Da die veranschlagten Kosten für das Gebäude von 350.000 durch Eigenleistungen um 70.000 DM unterschritten wurden, konnte der Wehr bei der Einweihung ein Mannschaftstransportfahrzeug übergeben werden.

Ausrüstung

Stand 1975

Bei der Eingliederung in die Verbandsgemeinde im Jahr 1975 verfügte die Wehr über ein 1967 in Dienst gestelltes Tragkraftspritzenfahrzeug.

Stand 1999/2000

Zum 100jährigen Bestehen 1981 hat die Wehr ein zweites Tragkraftspritzenfahrzeug erhalten und kann seitdem auch auf vier Atemschutzgeräte zurückgreifen.

Mit der Anschaffung des Löschgruppenfahrzeugs -LF8/6- Baujahr 1999, dem Tragkraftspritzenfahrzeug -TSF- Baujahr 1981 und dem Mannschaftstransportwagen -MTW- Baujahr 1985, ist die Wehr für das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends bezüglich der Fahrzeuge sehr gut ausgerüstet.

Ein Allzweckanhänger, Baujahr 1997, ergänzt die Ausrüstung. Ab dem kommenden Jahr sollen Funkmeldeempfänger die Ausrüstung vervollständigen.

Einsätze

Die Einsatzzahl schwankte in den letzten Jahren zwischen 10 und 20 im Jahr. Immer öfter wird die Feuerwehr zu Hilfeleistungen gerufen.

Jugendfeuerwehr

Seid der Gründung einer Jugendfeuerwehr im Jahre 1991 konnte die Wehr bereits elf aktive Floriansjünger von dort übernehmen.

Förderverein

Eine weitere Gründung stand 1995 mit dem Förderverein der Feuerwehr ins Haus. Der Verein übernahm formell die damaligen Förder-Mitglieder der Feuerwehr und zählt heute etwa 350 Mitglieder. Mit ihrer Hilfe konnte der Förderverein im Jahr 1999 Wünsche der Feuerwehr mit fast 20.000 DM unterstützen. Dieses Geld erwirtschaftete der Förderverein durch Jahresbeiträge der fördernden Mitglieder, Spenden und nicht zuletzt aus der Ausrichtung des alljährlichen Tages der offenen Tür, der jeweils am zweiten Sonntag im Juni Stattfindet.

Aktionen und Veranstaltungen

Mit Stolz tragen elf aktive Kameraden das 1997 erworbene Goldene Leistungsabzeichen an ihrer Brust. 1981 feierten die Gau-Bischofsheimer Floriansjünger unter Wehrführer Manfred Müller ihr 100-jähriges Bestehen - ein Jubiläum, das den Einwohnern heute noch als eines der schönsten Feste in Gau-Bischofsheim in Erinnerung ist.

Auch sonst beteiligt sich die Freiwillige Feuerwehr sehr aktiv am Gau-Bischofsheimer Vereinsleben. Alljährlich sichert die Wehr den Weg des Martinszugs ab. In bester Erinnerung sind die Ausflüge der Wehr, so insbesondere die Mehrtagesausflüge in den Bayerischen Wald und nach Hamburg mit einem Abstecher auf die Insel Helgoland sowie auch einige Tagesausflüge.

Mit großer Freude fieberten die Feuerwehr der Auslieferung des neuen Löschgruppenfahrzeugs LF8/6 am 17. Dezember 1999 entgegen. Im Frühjahr 2000 soll dieses Fahrzeug feierlich eingeweiht werden und am Tag der offenen Tür am 10./11. Juni 2000 der Bevölkerung vorgestellt werden.

Wer ist online?

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Noch nicht gefunden was Sie suchen?