Wir suchen Dich!

Die Jugendfeuerwehr Gau-Bischofsheim sucht Nachwuchs. Du bist mindestens 10 Jahre alt, technisch interessiert, ein Teamplayer und suchst mehr als ein Hobby. Wir freuen uns auf Dich.

Werden Sie Fördermitglied

Mit nur 10 € pro Jahr unterstützen die die Arbeit der Gau-Bischofsheimer Floriansjünger. Der Förderverein investiert die Mitgliedsbeiträge u.a. in zusätzliche technische Ausrüstung und Ausbildungsmaterialien.

Installation

Veröffentlicht: Freitag, 24. August 2007

Wo installiert man Rauchmelder

So schützt man sich am Besten

Wo installiert man Rauchmelder?

Active Image
Active Image
Active Image

Rauchmelder gehören an die Decke in die Raummitte und können mit den Schrauben oder Dübeln, die dem Gerät beigefügt sind, einfach montiert werden. Rauchmelder sind etwa so groß wie eine Kaffeetasse, weiß und an der Decke unauffällig.

So schützen Sie sich am besten:

Mindestschutz

  • Pro Etage ein Rauchmelder im Fluchtweg
  • In jedem Schlafzimmer

Erweiterter Schutz

  • Hobbyräume
  • Küchen mit Dunstabzug
  • Dachboden
  • Heizungskeller

Für Küchen gibt es ausserdem besondere Wärmemelder und in Räumen, wo Kaminrohre verlegt sind ist ein Co- Melder ein besserer Schutz.

Um Fehlalarme zu vermeiden, achten Sie darauf, dass die Rauchmelder nicht in Räumen eingesetzt werden, in denen Wasserdampf oder eine hohe Staubbelastung vorkommen kann.

Neben dem Schutz im Privatbereich bewähren sich seit Jahren professionelle Brandmeldesysteme in Betrieben, Hotels, Gaststätten, Kaufhäusern, öffentlichen Gebäuden sowie in der gesamten Industrie. Brandmeldesysteme schützen Leben und Gesundheit uns sichern Firmenexistenzen – das Elektrohandwerk berät Sie kompetent und zuverlässig.

Weitere Beiträge ...

Wer ist online?

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

Noch nicht gefunden was Sie suchen?