Wir suchen Dich!

Die Jugendfeuerwehr Gau-Bischofsheim sucht Nachwuchs. Du bist mindestens 10 Jahre alt, technisch interessiert, ein Teamplayer und suchst mehr als ein Hobby. Wir freuen uns auf Dich.

Werden Sie Fördermitglied

Mit nur 10 € pro Jahr unterstützen die die Arbeit der Gau-Bischofsheimer Floriansjünger. Der Förderverein investiert die Mitgliedsbeiträge u.a. in zusätzliche technische Ausrüstung und Ausbildungsmaterialien.

Mehrzweckfahrzeug MZF 2 und Rollcontainer

Veröffentlicht: Freitag, 10. Juni 2016

 

 Fahrgestell:  Mercedes Benz

 Typ:            Atego

 Baujahr:      2001

Leistung:      150PS

zGG:            7,49to

Nutzlast:      2500kg

Besatzung:   3 FM (SB)                                                        

                                                                  

Das MZF2 ist mit einer hydr. Ladebordwand ausgestattet und kann insgesamt 6 Rollcontainer im Europallettenmaß 120 x 80cm, sowie zusätzlich 3 Rollcontainer mit einer max. Breite von 70cm gleichzeitig transportieren.                                      Die Ladungssicherung erfolgt über Sperrstangen oder Spanngurte, welche in das auf drei Ebenen verbaute Airline Zurrschienensystem eingeklickt werden können.

 

Über der Ladebordand wurde eine Ablage eingebaut, um vorrätige Spanngurte zu lagern.

Desweiteren werden hier ständig 6 Triopanschilder (große, dreidimensionale Warndreiecke) mitgeführt, um abgeladene Rollcontainer im Straßenverkehr abzusichern.

                 

Vorrangig ist das Fahrzeug mit der Komponente "Wasserförderung über lange Wegstrecke" beladen, welche aus

2 Rollcontainern mit jeweils 480m Schlauch, 6 Schlauchbrücken und einem Faltbehälter mit 3000ltr Inhalt,

einem Rollcontainer "Wasserentnahme" mit TS8/8 und als Erweiterung mit einem

Rollcontainer "Brandbekämpfung" besteht.

Diese Komponente wird in Verbindung mit den zwei Pumpen des LF8/6 innerhalb der gesamten VG Bodenheim bei größeren Bränden innerorts als auch außerorts (Aussiedlerhöfe) eingesetzt.

Auch bildet die Wehr mit den VGèn Rhein-Selz und Nieder-Olm bei einer solchen Großschadenslage einen Alarmierungsverbund und wird bei Bedarf im Landkreis Mainz-Bingen eingesetzt.

 

Als Variable Beladung stehen noch folgende Container zur Verfügung

 

Die Container im Einzelnen:

 

Rollcontainer 1 "Schlauch/ Wasserentnahme" 

Hersteller: Karrosserie- und Fahrzeugbau Hartmann

Aufbau der oberen Ebene in Eigenleistung durch die Wehr

Baujahr 2013

Gewicht 440kg

Beladung:

Obere Ebene: Standrohr, Unterflur- und Oberflurhydrantenschlüssel, Verteiler, Druckbegrenzungsventil, 3 Schlauchbrücken, 6 Schlauchmanchetten, 3 Kupplungsschlüssel

2 Ebenen mit jeweils 12 B-Schläuchen 20m= 480m B-Schlauch (doppelt gerollt miteinander gekuppelt)

 

 

Rollcontainer 2 "Schlauch/Faltbehälter"

    

Hersteller: Fa. Karrosserie- und Fahrzeugbau Hartmann

Aufbau der oberenen Ebene in Eigenleistung durch die Wehr

Baujahr: 2013

Gewicht: 440kg

Beladung:

Obere Ebene: Faltbehälter 3000ltr mit Unterlage "Rasenteppich", Gestell für Faltbehälter, Verteiler, Druckbegrenzungsventil, 3 Schlauchbrücken

2 Ebenen mit jeweils 12 B-Schläuchen 20m=480m B-Schlauch (doppelt gerollt miteinander gekuppelt)

 

Rollcontainer 5 "Wasserentnahme"

 

Hersteller:  Fa.Theis Brandschutztechnik

Baujahr:     2015

inkl. Totmannbremse

Gewicht:    320kg

Beladung:   Tragkraftspritze: "Ziegler Ultra Power" TS 8/8

Armaturen zur Wasserentnahme aus Hydranten und offenem Gewässer (Saugschläuche auf MZF2 verladen); Kraftstoffkanister 10ltr.

Besondere Zusatzbeladung: Kellersaugkorb

 

 Rollcontainer 6 "Brandbekämpfung"

 

 

Hersteller:  Fa. Theis Brandschutztechnik

Baujahr:     2015

Totmannbremse

Gewicht:    340kg

Der Container wurde durch die Wehr geplant und mit einem Bauplan an den Hersteller in Auftrag gegeben.     Die Stirnseite wurde in Eigenarbeit eingeteilt und aufgebaut.

Er ist beladen mit den Einsatzmitteln des nach 35 Jahren außerdienst gestellten TSF und somit für eine Löschgruppe konzipiert.

Beladung im Einzelnen:

4 Schlauchtragekörbe B mit jeweils 2 B-Schäuchen 20m und 4 Schlauchtragekörbe C mit jeweils 3 C-Schläuchen 15m, Verteiler, 3 Handlampen in Ladeschale, 3 C-Mehrzweckstrahlrohre, B-Mehrzweckstrahlrohr mit Stützkrümmer, Schwerschaumrohr, Zumischer Z4, Feuerlöscher PG6, Brechstange, Bolzenschneider, 6 Feuerwehrleinen..... 

 

Rollcontainer 7 "Wasserschaden 1"

 

Hersteller:    Fa. Fetra

Aufbau in Eigenarbeit durch die Wehr

Gewicht: 310kg

Beladung:

Obere Ebene: Kabeltrommel 50m, Kasten mit Zubehör Wassersauger, Kasten mit Zubehör Tauchpumpe, Flutlichtragekorb

Untere Ebene: Stromaggregat 5kVA, Wassersauger, Tauchpumpe, 3 Gummischieber, Stativ, Kraftstoffkanister

 

Rollcontainer 8 "Wasserschaden 2"

 

Hersteller:  Fa. Fetra

Aufbau in Eigenarbeit durch die Wehr

Gewicht: 180kg

Beladung:

Obere Ebene: 2 Kästen Zubehör Wassersauger, Kasten Zubehör Tauchpumpe, Rollwagen Wassersauger

Untere Ebene: Industrie Wassersauger, Wannendüse, Tauchpumpe 4/1, 2 Wasserschieber

 

Rollcontainer 9 "Ölschaden"

   

Hersteller: Fa. Fetra

Gewicht: 180kg

Beladung: 2 Schilder-Sets "Ölspur",  2 Sack Öl-Kleen 40ltr, 1 Leerfass 60ltr, 2 Besen, 2 Schaufeln,                                2 Sinkkästenschnellverschlüsse

 

Rollcontainer 10 "Absicherung/Leer"

Hersteller: Fa. Fetra

Gewicht 120kg

Beladung: Verkehrssicherung (11 Verkehrsleitkegel, 10 Trasierstäbe, Rolle Absperrband)

Gehört zur ständigen Beladung des MZF´s und steht weiterhin zum Transport benutzter Schläuche und kontaminierter Schutzkleidung zur Verfügung (dadurch kein Umräumen durch den hauptamtlichen Gerätewart erforderlich)

Gitterbox "Ausbildung" 

  

Aufbau in Eigenleistung (Grundgestell Eurogitterbox)

Gewicht 280kg

Dient zur Vorbereitung und Durchführung von realitätsnahen und ansprechenden Übungen

Beladung:

Obere Ebene:

2 Dummy`s Erwachsener & Kind, 1 Kinderwagen, 2 Fahrräder, 1 Kettcar, 1 Druckluftflsche 300bar, 1 Verletztendarsteller Schminkkoffer, Werkzeugkasten 5teilig, Brech und Hebelstange, Motorradhelm

Untere Ebene:

Jeweils Themenbezogen in Kunststoffkästen:

Verdunklungsscheiben      und           Übungsfluchthauben für Atemschutz,     Druckluftfülleinrichtung für Schläuche         

LED Blinklampen für Feuer Effekt                                        Gerümpel für "Raumatmosphäre"

  

 

Nutzung bei Übungen "technische Hilfe":

Weitere Beladung in Kunststoffkästen:

- Anschlagmittel wie Endlosschlingen, Feuerwehrleinen

- Verbandmaterial für Übungszwecke

- Schreibkladen für Übungsbeobachter

- Kennzeichnungswesten für Übungsbeobachter

- Kleidung, Wolldecke und Bodenunterlagen für Verletztendarsteller

- Radkeile

-etc.

Wer ist online?

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

Noch nicht gefunden was Sie suchen?