18.04.2015, Atemschutzübung

Veröffentlicht: Montag, 04. Mai 2015

Am 18.04.2015 übten die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Gau-Bischofsheim in einem alten, zum Abriss stehenden Gebäude in Ebersheim. Der Übungsleiter Steffen Friederich bereitete gemeinsam mit dem Atemschutzgerätewart Johannes Becker wieder einmal eine herausfordernde Übungsszenerie auf, die die Geräteträger an ihre Grenzen brachte. Neben der seit Anfang des Jahres in der VG-Bodenheim vorhandenen Notfalltasche für Atemschutznotfälle wurden auch die neuen Übungspuppen und Maskenschilder ausprobiert. Bei den Maskenschildern handelt es sich um Sichtscheiben, die vor die Atemschutzmasken geklemmt werden und eine Sichtbehinderung, ähnlich wie in einem verrauchten Bereich simulieren. Die Maskenschilder und Übungspuppen wurden vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Bischofsheim angeschafft und bieten nun noch mehr Möglichkeiten realitätsnah zu üben.

Bei der Übung mussten die Geräteträger unter Einschränkung der Sicht in dem Gebäude Personen (Übungspuppen) suchen und auch in Not geratenen Atemschutzgeräteträgern Hilfe leisten.

Bei der Übung, die insgesamt über 4 Stunden dauerte, konnten wieder einmal viele Erfahrungen gesammelt werden.

Sicherheitstrupp    Rettung